Das Leben ist kein Posteingang?

Ist es doch: Bei Outlook.com laufen alle Fäden zusammen.

Der kostenlose E-Mail-Service Outlook.com ist gleichzeitig die Schnittstelle zu deiner Online-Welt. Direkt im Posteingang hast du Zugang zu den Nachrichten von all deinen E-Mail-Adressen, Kontakten, Sozialen Netzwerken, deinem Kalender, deinem Online-Speicherplatz SkyDrive sowie zu den Office Web-Apps. Ganz egal, ob du gerade mit deinem Laptop in der Mensa oder an einem Uni-Rechner im Computer-Raum sitzt, logg dich einfach im Browser auf Outlook.com ein und du hast alles griffbereit.

Ordnung muss sein.

Ordnung muss sein.

<Seminar verschoben>, <wie wär’s mit Picknick im Park> und <Hausarbeitsthemen> – bei der täglichen E-Mail-Flut verliert man schnell mal den Überblick. Mit der „Aufräumen“-Funktion in Outlook.com kannst du deine E-Mails automatisch in Ordner sortieren, z. B. verschiedenen Studienfächern zuteilen, oder gleich löschen lassen. Wichtige E-Mails markierst du einfach und sie erscheinen ganz oben. So bleibt der Posteingang übersichtlich.

Angehangen, mitgefangen.

Durch die Verbindung mit SkyDrive lassen sich selbst große Dateien ohne Probleme über Outlook.com teilen. Insbesondere bei Teamwork ist es von Vorteil, dass man die PowerPoint-Präsentation einfach schnell an die Kommilitonen verschicken und sogar mithilfe der Office Web Apps direkt im Browser abändern kann.

100 Freunde, ein Ziel: immer up-to-date sein.

100 Freunde, ein Ziel:
immer up-to-date sein.

Verbinde Outlook.com mit Facebook, Twitter, LinkedIn oder Google, und du erhältst ein vollständiges Adressbuch, das sich von selbst pflegt. Alle Änderungen deiner Kontakte werden automatisch aktualisiert. So bleibst du auch mit alten Schulfreunden, die du nur noch selten triffst, immer in Verbindung. Noch einfacher hältst du Kontakt, indem du dir die neuesten Posts deiner Freunde (auf Facebook oder Twitter) im Posteingang anzeigen lässt und direkt von dort aus mit ihnen chattest.

Nimm die Alte
einfach mit.

Erstelle jetzt dein neues Outlook.com-Konto und nimm deine Gmail-, Web- oder sonstige Adresse sowie alle Nachrichten einfach mit. Auch die neuen E-Mails an deine alte Adresse werden in den Posteingang von Outlook.com weitergeleitet. Probiere es einfach aus.

Nimm die Alte einfach mit.
Clevere Funktionen wie die Sortierbarkeit von Mails nach Größe oder Gesprächsverlauf, die Integration von Sozialen Netzwerken und Skype sowie die Nutzung der Office-Web-Apps zum Bearbeiten von Dokumenten machen den neuen Webmailer stark.

PCWelt 8/2012